Griechenland und die „Syrischen“ Flüchtlinge

„Syrische Flüchtlinge“ stürmen die Grenzen Griechenlands

Nun hat es der Türkische Präsident Erdogan wahr gemacht. Er öffnete die Grenzen und ermöglicht somit tausenden von Flüchtlingen die Einreise in die EU

Was als erstes auffällt,

es sind keine Kinder, Frauen und auch keine älteren Menschen dabei. Lediglich Männer im alter zwischen 20 und 30 Jahren.

was als zweites auffällt,

aggressives Verhalten gegenüber den Grenzbeamten. Werfen mit Brandsätzen und Gegenständen.

Der Chef der Grenztruppen sprach auch davon, dass es sich bei den Personen nicht allein um Syrische Flüchtlinge sondern um Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten handelt.

Hoffen wir, dass der Grenzschutz in Griechenland hält. Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Tschechien sind auf diesen Ansturm mit Sicherheit nicht vorbereitet.

#GreeceUnderAttack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.